SPÖ Oberösterreich

Möglichkeiten, wie du die SPÖ unterstützen kannst

Mitmachen

SPÖ: Gleichstellung von Frauen in Oberösterreich geht zu langsam voran

Den Internationalen Frauentag nimmt die Frauensprecherin des SPÖ-Landtagsklubs, 2. Landtagspräsidentin Gerda Weichsler-Hauer, zum Anlass, für Gleichstellung einzutreten: „Im Bundesländer-Ranking gehört Oberösterreich bei der Einkommensgerechtigkeit nach wie vor zu den Schlusslichtern. „Um die Einkommensschere zu verkleinern, tritt die SPÖ für konkrete Lösungen wie die Koppelung der öffentliche Auftragsvergabe an innerbetriebliche Gleichstellungsmaßnahmen ein. „Die Stadt Linz ist gerade dabei, diesen vorbildlichen Weg zu beschreiten, während die ÖVP auf Landesebene auf der Bremse steht. Im Interesse der Frauen ist Frauenlandesrätin Hummer gefordert, ihre Parteifreunde auf Linie zu bringen“, erinnert Weichsler-Hauer an den noch unerledigten SPÖ-Initiativantrag zur Koppelung der öffentlichen Auftragsvergabe.

Die SPÖ fordert in ihrem Antrag, der derzeit in einem Unterausschuss behandelt wird, dass das Land Oberösterreich nur mehr Aufträge an Unternehmen vergeben soll, die sich nachweislich für Chancengleichheit einsetzen. Konkret sind das innerbetriebliche Maßnahmen, die beispielsweise für Einkommensgerechtigkeit oder Aufstiegschancen für Frauen sorgen. Erfolgreich praktiziert wird dieses Modell seit mehr als einem Jahr in Wien, in Berlin sogar schon mehr als 10 Jahre. „Gerade in Berlin hat sich gezeigt, dass ein Umdenken einsetzt. Die Gleichstellung von Frauen im Arbeitsleben wird über kurz oder lang zur Selbstverständlichkeit“, hält Weichsler-Hauer fest und führt weiter aus: „Wirklich effektiv ist dieses Modell jedoch nur, wenn Verstöße auch zu Sanktionen führen. Damit Oberösterreich in Sachen Einkommensgerechtigkeit endlich vorwärts kommt, sind spürbare Maßnahmen nötig.“

Für die Frauensprecherin des SPÖ-Klubs ist es dringend notwendig, dass auch Landesrätin Hummer in diesem Bereich aktiv wird: „Oberösterreich wird einen Gang zulegen müssen, wenn wir am nächsten Frauentag 2013 nicht wieder zu den VerliererInnen in Sachen Einkommensgerechtigkeit zählen wollen!“

Von "Arbeit" zu "Wohnen"

Wir kämpfen um deine Rechte!

Schicke mir weitere Infos

Social Media Kanäle

Besuche unsere Social Media Kanäle!