SPÖ Oberösterreich

Möglichkeiten, wie du die SPÖ unterstützen kannst

Mitmachen

Fahrplan zur Übernahmeverhandlung aller vier oberösterreichischen Regionalbahnen steht

5. Dezember 2014

Fahrplan zur Übernahmeverhandlung aller vier oberösterreichischen Regionalbahnen steht

Im Zuge eines Verhandlungstermins zwischen Land Oberösterreich, Verkehrsministerium und den ÖBB wurde der weitere Zeitplan für die Übernahme der Regionalbahnen in Oberösterreich durch das Land abgesteckt. „Die laufenden Verhandlungen gehen von der Prämisse aus, dass alle derzeit betriebenen Regionalbahnen erhalten und ausgebaut werden. Das bedeutet auch den Erhalt der Hausruckbahn die zwischen Attnang-Puchheim, Ried im Innkreis und Schärding fährt. Ein Verhandlungsabschluss ist noch im ersten Quartal 2015 vorgesehen“, betont der Innviertler Landtagsabgeordnete Erich Rippl im Zuge seiner heutigen Rede beim Oö. Budgetlandtag zum Kapitel Verkehr.

Im Gegensatz zur Mühlkreisbahn und zur Aschacherbahn wird die Hausruckbahn jedoch nicht direkt in den Besitz des Landes Oberösterreich übernommen, sondern soll weiter im Eigentum der ÖBB-Infrastruktur bleiben. „Wer es mit dem Erhalt und der Modernisierung der Bahnverbindungen ernst meint, muss natürlich eine genaue Vorstellung über die zukünftigen Möglichkeiten des Betriebs mitbringen. Bei der Hausruckbahn zeigt sich, dass es die effizientere und wirksamere Herangehensweise ist, wenn wir die ÖBB als strategischen Partner im Boot haben und das dort ohnehin vorhandene Know-how nützen. Nichtsdestoweniger ist fixiert, dass das Land Oberösterreich einen Anteil der Kosten für die Modernisierung und damit verbundene Infrastruktur-Investitionen trägt“, erklärt Erich Rippl, Vorsitzender des Verkehrsausschusses im Landtag, die Hintergründe des angestrebten und umgesetzten Verhandlungszieles.

„Mein Dank in dieser Angelegenheit gilt dem Verkehrs-Referenten der Landesregierung Reinhold Entholzer, der mit dem Ziel, alle Regionalbahnen zu erhalten in die Verhandlungen gegangen ist und dieses ambitionierte Ziel auch erreicht hat“, betont LAbg. Erich Rippl abschließend.

Von "Arbeit" zu "Wohnen"

Wir kämpfen um deine Rechte!

Schicke mir weitere Infos

Social Media Kanäle

Besuche unsere Social Media Kanäle!