SPÖ Oberösterreich

Möglichkeiten, wie du die SPÖ unterstützen kannst

Mitmachen

„Frauen brauchen Netzwerke und Förderungen“

5. August 2016

„Frauen brauchen Netzwerke und Förderungen“

SPÖ-Frauen starten Initiative für mehr Frauen in der Kommunalpolitik

„Dass die Bilanz mit 29 Frauen im Bürgermeisteramt von 442 BürgermeisterInnen in Oberösterreich alles andere als rosig ist, wissen wir nicht erst seit heute“, nimmt die Vorsitzende der SPÖ Frauen Oberösterreich, LAbg. Sabine Promberger, Stellung. „Auch innerhalb unserer Partei gibt es dringenden Handlungsbedarf, Frauen zu motivieren, sich in die Gemeindepolitik einzubringen“, bemerkt Promberger selbstkritisch. „Immerhin sind mehr als die Hälfte der Bevölkerung Frauen, ihre Interessen werden aber erst dann tatsächlich berücksichtigt werden, wenn sie mit am Verhandlungstisch sitzen“.

Gründe, die es schwierig machen, Frauen für Politik zu begeistern und zur Mitarbeit zu motivieren, sieht die SPÖ-Frauenvorsitzende viele: „Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, die ohnehin schon schwierig ist, ist für Frauen in politischen Führungsfunktion noch einmal schwieriger. Als Bürgermeisterin bist du quasi rund um die Uhr erreichbar, es gibt nach wie vor die Erwartung an das Amt, bei jeder Vereinsveranstaltung dabei zu sein. Auch die rechtlichen Voraussetzungen für eine soziale Absicherung – zB im Falle einer Schwangerschaft, ist nicht gegeben“. Nebenbei geht es aber auch um das Aufbrechen von verkrusteten Machtstrukturen, die nun mal männlich sind. „Man hat oft das Gefühl, die politische Arbeit von Frauen und Männern wird mit zweierlei Maß bewertet“.

Neben strukturellen Maßnahmen, die gesetzt werden müssen, bedarf es aber auch einer konkreten Förderung von Frauen für politische Ämter: „Da haben sich Mentoring-Projekte als positiv erwiesen, es braucht aber auch Frauen-Netzwerke, die einen gegenseitigen Austausch ermöglichen und Unterstützung bieten“, so Promberger, die auch die Quotenregelung als wichtige Fördermaßnahme bezeichnet und verteidigt.

Die SPÖ Frauen starten im Herbst eine Initiative zur gezielten Förderung von Kommunalpolitikerinnen: „Wir haben unsere Gemeinderätinnen in einer Umfrage befragt und wollen hier konkrete Unterstützungsleistungen erarbeiten und anbieten. Start der Initiative wird die Veranstaltung „Frauenpolitik neu denken“ am 8. Oktober in Linz sein.

Von "Arbeit" zu "Wohnen"

Wir kämpfen um deine Rechte!

Schicke mir weitere Infos

Social Media Kanäle

Besuche unsere Social Media Kanäle!