SPÖ Oberösterreich

Möglichkeiten, wie du die SPÖ unterstützen kannst

Mitmachen

Leben in Armut raubt Kindern Chancen

17. Oktober 2019

Leben in Armut raubt Kindern Chancen

Konkret bedeutet Armut: kaum Möglichkeiten, an zentralen gesellschaftlichen Bereichen wie Wohnen, Gesundheit, Arbeitsmarkt, Sozialkontakte, kulturelles Leben oder Bildung teilhaben zu können. Ein Leben in Armut schränkt die Lebenschancen ein. Armut heißt, die Wohnung nicht ausreichende warm halten zu können. Es heißt, den sich die Schulsachen für die Kinder zu Schulbeginn nicht bezahlen zu können und in zu engen oder sogar gesundheitsgefährdenden Wohnungen leben zu müssen.

Eine_r von sechs

In Österreich sind aktuell rund 1,2 Millionen Menschen armutsgefährdet. Die aktuelle Armutsgefährdungsschwelle liegt aktuell bei 1020 Euro netto für einen Einpersonenhaushalt. Für 2 Erwachsene plus 2 Kinder liegt die Schwelle bei 2643 Euro. Knapp 1 von 6 Österreicher_innen hat ein Einkommen unter der Armutsschwelle.

Quelle: Jahoda Bauer Institut

Sozialer Status bestimmt die Lebenschancen

Gerade für Kinder, die in armutsgefährdeten Haushalten aufwachsen bedeutet das Ausgrenzung in zentralen Lebensbereichen. Zu Schulbeginn wird das besonders deutlich: Wenn die Kinder mit der Liste der Anschaffungen fürs neue Schuljahr nach Hause kommt und Eltern nicht wissen, woher sie das Geld dafür nehmen sollen. Oder wenn es darum geht, den Schulskikurs oder den Klassenausflug zu stemmen. Im Schnitt geben Eltern – so rechnet das Jahoda-Bauer-Institut vor – rund 855 Euro pro Schuljahr und Kind aus.

Der soziale Status der Eltern hat einen großen Einfluss auf die Bildungschancen der Kinder, denn nicht alle Eltern können diesen finanziellen Mehraufwand stemmen. Das begleitet Betroffene durchs ganze Leben. Die finanzielle Belastung durch den Schulbesuch ist eine Hürde für den weiteren Bildungsweg der Kinder. Je länger der Bildungsweg geht und je höher der angestrebte Ausbildungsgrad ist, umso höher sind die Kosten für die Familien. Diese Mehrkosten sind besonders für Armutsgefährdete und Armutsbetroffene schwer zu leisten und verringern Bildungschancen und damit Lebenschancen.

Was muss getan werden?

Weiterführende Links:
Forderungen der Volkshilfe zur Bekämpfung der Kinderarmut
„Kinderarmut – ein lösbares Problem“ – Perspektiven des JBI
Petition der SPÖ „Kinderarmut stoppen!“

Von "Arbeit" zu "Wohnen"

Wir kämpfen um deine Rechte!

Schicke mir weitere Infos

Social Media Kanäle

Besuche unsere Social Media Kanäle!