Presseaussendungen

Für ein gerechtes Oberösterreich

Liste aller Nachrichten

Gerstorfer kritisiert VP-Haberlanders Frauen-Programm

„Von Frauenstrategie weiter entfernt als die Erde von der Venus!“   Die Initiativen für Frauen, die VP-Landesrätin Haberlander heute in einer Pressekonferenz vorgestellt hat, „sind eine einzige, große Enttäuschung“, sagt SPOÖ-Vorsitzende Birgit Gerstorfer. „Von einer ernst zu nehmenden Umsetzung der von allen Parteien unterzeichneten Frauenstrategie Frauen Leben.2030 ist Haberlander meilenweit entfernt.“ Während Haberlander etwa den […]

weiterlesen
27. November 2018

Hohe Zustimmung für OÖ-Mitglieder im SPÖ-Bundesparteivorstand

SPOÖ-Landesgeschäftsführerin Stadlbauer: „Unsere besten Köpfe werden sich in der Bundes-SPÖ einbringen!“ Die Zustimmung zu den oberösterreichischen Mitgliedern im SPÖ-Bundesparteivorstand ist für Landesgeschäftsführerin Bettina Stadlbauer beeindruckend. SPOÖ-Vorsitzende Birgit Gerstorfer wurde mit 97,64% zur stellvertretenden Bundesparteivorsitzenden gewählt. Mit 98,31% Zustimmung findet sie sich im Bundesparteivorstand wieder. LGFin Stadlbauer dazu: „Es freut mich, dass Birgit Gerstorfer diese große […]

weiterlesen
26. November 2018

Pamela Rendi-Wagner mit 97,8% zur neuen Bundesparteivorsitzenden gewählt!

Die oberösterreichische SPÖ-Chefin Birgit Gerstorfer gratuliert Pamela Rendi-Wagner zum fulminanten Wahlergebnis beim Bundesparteitag in Wels. „Die oberösterreichische Sozialdemokratie steht geschlossen hinter Pamela Rendi-Wagner. Wir  werden gemeinsam mit ihr jeden Tag das armselige, das schäbige und das feige Agieren dieser Bundesregierung aufzeigen, die unsere Gesellschaft spalten will. Wir werden gemeinsam mit Pamela Rendi-Wagner unsere Rolle als […]

weiterlesen
24. November 2018

SPOÖ Gerstorfer: ÖVP und FPÖ lassen Pflegeeltern im Stich

Seit Monaten werden die Krisenpflege-Eltern sowohl von der schwarzblauen Koalition in Oberösterreich als auch von der Bundesregierung im Stich gelassen. Seit Juli bekommen die Krisenpflegeeltern aufgrund eines Erlasses des Familienministeriums kein Kinderbetreuungsgeld mehr. Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer hat in einem Gespräch mit Krisenpflegemüttern zugesagt, dass sie sich dafür einsetzen wird, dass der Erlass umgehend zurück genommen […]

weiterlesen
22. November 2018

SPÖ will Budget für die Menschen und Budget der Chancen

SPOÖ-Vorsitzende Gerstorfer zur Ablehnung des schwarz-blauen Budgetentwurfs: „Ich fordere ein Budget für die Menschen und ein Budget der Chancen.“   Die SPOÖ-Vorsitzende Birgit Gerstorfer begründet die heutige Ablehnung wesentlicher Kapitel des geplanten Landesbudgets – inklusive des Sozialbudgets – damit, dass sich in der schwarz-blauen Planung keinerlei soziale Handschrift finde. „Wir haben immer ein Budget für […]

weiterlesen
21. November 2018

Keine soziale Handschrift: SPÖ lehnt Entwurf für Landesbudget ab

„Sämtliche SPÖ- und Grün-Abänderungsanträge haben FPÖ und ÖVP heute ohne Begründung abgelehnt. Auch zum Landesbudget 2019 gab es keine einzige Wortmeldung der ÖVP- und FPÖ-Abgeordneten, selbst Nachfragen bleiben unbeantwortet. So geht die oberösterreichische Demokratie kaputt“, zeigt SPÖ-Klubvorsitzender Christian Makor nach der heutigen „Beratung“ des Oö. Landesbudgets 2019 im Finanzausschuss des Oö. Landtags auf. Die SPÖ […]

weiterlesen
21. November 2018

Finanzschwache Gemeinden nicht abstrafen!

SP-Chefin Gerstorfer ortet Strafaktion gegen finanzschwache Gemeinden „Dagegen werden wir uns mit aller Vehemenz wehren“   Große Empörung herrscht bei den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern nach einem Zeitungsbericht, wonach laut Vorstellung von Landesrat Max Hiegelsberger die Gemeinden bis zu 20 Prozent ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter abbauen müssen. Die SPÖ Oberösterreich und die roten Bürgermeister kündigen Widerstand […]

weiterlesen
20. November 2018

SP-Gerstorfer: „In Ausbildung investieren statt Arbeitsmarkt blockieren“

Im Jahr 2030 werden laut Fachkräftemonitor 127.000 FacharbeiterInnen in allen wirtschaftlichen Bereichen fehlen. Das Arbeitskräftepotenzial sinkt jedoch bis 2030 von 923.000 Personen (im Jahr 2015) auf 874.000 Personen (erwerbsfähige Personen von 18 bis 64 Jahren). Das sind um 49.000 Personen weniger. Deshalb ist klar: „Es braucht ein Bündel an Maßnahmen, um den Fachkräftemangel in den […]

weiterlesen
9. Oktober 2018

SP-Stadlbauer: „Dreistigkeit der Verharmlosung von NS-Verbrechen ist Hohn!“

  Die oberösterreichische SP-Landesgeschäftsführerin Bettina Stadlbauer verurteilt das gestern Abend im STANDARD bekannt gewordene NS-Posting der FPÖ Vöcklamarkt auf Facebook. „Es war nur eine Frage der Zeit, bis die FPÖ Oberösterreich von einem weiteren rechtsextremen Skandal eingeholt wird“, hält Stadlbauer fest. „Schockierend ist, mit welcher Dreistigkeit die verantwortliche Funktionärin laut Medienberichten argumentiert hat. NS-Ideologie derart […]

weiterlesen
18. September 2018

Birgit Gerstorfer: „Familienministerin muss Kürzungen bei Krisenpflegeeltern rasch zurücknehmen“

Nachdem das Familienministerium den Krisenpflegeeltern per Erlass das Kinderbetreuungsgeld gestrichen hat, muss Familienministerin Bogner-Strauß nun zurückrudern. „Das zeigt, wie unprofessionell die derzeitige Regierung arbeitet. Ständig werden Erlässe zum Nachteil von Familien hinausgegeben, die dann nach öffentlichem Druck wieder zurückgenommen werden müssen. 33 Krisenpflegeeltern in Oberösterreich geben Säuglingen und kleinen Kindern in Krisenzeiten Zuwendung, Geborgenheit und […]

weiterlesen
17. September 2018

Schwarz-Blau hält Türkis im Landtag die Stange: Für 12-Stunden-Tag, gegen AUVA und gegen Raucherschutz

Das populäre Volksbegehren „Don’t smoke“ hat die VP/FP-Koalition in der heutigen Ausschusssitzung des Oö. Landtags ebenso abgelehnt wie den Schutz von Familien und Ehrenamt vor den Folgen des 12-Stunden-Tags. Sogar die von den Sozialpartnern bereits beschlossene Resolution für eine eigenständige AUVA hat Schwarz-Blau in OÖ abgelehnt. „Im blinden Gehorsam gegenüber der Bundesregierung geben Stelzer und […]

weiterlesen
13. September 2018

Anrechnung von Karenzzeiten für Lohnvorrückungen rasch umsetzen: „Keine Mogelpackungen auf dem Rücken von Frauen“

Eine gesetzliche Anrechnung von Karenzzeiten bei Lohnvorrückungen fordern die SPÖ-Frauen und die ÖGB-Frauen seit langem. „Was Wöginger als ÖAAB-Chef fordert, ist eine einzige Mogelpackung. Bei der gesetzlichen Anrechnung macht er sofort einen Rückzieher und will alles auf die Kollektivvertrags-VerhandlerInnen schieben. Das ist ein Hohn, weil die Gewerkschaften das seit Jahren ohnehin vehement in die Kollektivvertrags-Verhandlungen […]

weiterlesen
12. September 2018